Aktuell
Landwirtschaft
Kurt Herbinger vom BayWA-Unternehmen FarmFacts GmbH

Digitale Betriebsführung

Ende Juli wurden im Raiffeisenverband aktuelle Softwarelösungen zur digitalen Betriebsführung in landwirtschaftlichen Betrieben präsentiert.

Kurt Herbinger vom BayWA-Unternehmen FarmFacts GmbH

Zentrales Element bei den aktuellen Softwarelösungen für landwirtschaftliche Betriebe ist der Datenaustausch über Schnittstellen mit landwirtschaftlichen Maschinen, der schon heute weit fortgeschritten ist.

So könne eine effiziente Planung und Durchführung der Bearbeitung landwirtschaftlicher Flächen erfolgen. Prioritär sei dabei das Management der Daten, bei dem heute noch vielfach der Landwirt zwischengeschaltet ist.

In Zukunft werde aber die Maschine direkt mit der Software kommunizieren und die Daten würden automatisch und in Echtzeit ausgetauscht.

Vorgestellt wurden die Softwarelösungen von Kurt Herbinger vom BayWa-Unternehmen FarmFacts in Pfarrkirchen, das Digital Farming Lösungen anbietet. Er betonte, dass derzeit vor allem große landwirtschaftliche Betriebe an diesen Produkten interessiert seien, weil sie schnell Kosteneinsparungen erzielten.

Für die kleinstrukturierte Landwirtschaft in Südtirol sei die Einführung solcher Systeme hingegen über die genossenschaftlich organisierten Strukturen eine Chance. Nicht zuletzt, weil sie in Sachen Rückverfolgbarkeit und Nachvollziehbarkeit der Produkte immer wichtiger würden.

Neuen Kommentar schreiben

Arbeiten Sie mit ...

Treten Sie mit uns in Kontakt oder tragen Sie zum Erfolg des Portals bei.

Sie haben Fragen zum Genossenschaftswesen oder Anregungen zum Nachrichtenportal? » mehr

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, selbst Beiträge zur Veröffentlichung einzureichen. » mehr

© Raiffeisenverband Südtirol  |  MwSt.-Nr. 00126940212  |  Service Center: 800 031 031