Aktuell
Energie
v.l. Franz Kripp, Diözösankökonom der katholischen Kirche, Harald Reiterer, Koordinator Green Mobility, Daniel Alfreider, LR für Mobilität, Giuliano Vettorato, LR für Umwelt und Sergio Marchiori, Alperia Smart Mobility bei der Vorstellung der Aktion E-Test-Day im NOI-Technologiezentrum in Bozen.

eTestDays: Südtiroler Unternehmen testen E-Autos

Probieren geht über Studieren. Diese Alltagsweisheit gilt derzeit bei den eTestDays in Bozen: Vier Tage lang können Unternehmen gratis ein E-Auto im Betriebsalltag testen. Der Raiffeisenverband Südtirol unterstützt diese Initiative und nimmt am Selbstversuch teil.

v.l. Franz Kripp, Diözösankökonom der katholischen Kirche, Harald Reiterer, Koordinator Green Mobility, Daniel Alfreider, LR für Mobilität, Giuliano Vettorato, LR für Umwelt und Sergio Marchiori, Alperia Smart Mobility bei der Vorstellung der Aktion E-Test-Day im NOI-Technologiezentrum in Bozen.

„Rund 300 km weit kommt man heute mit einem durchschnittlichen E-Auto“, erklärt Norbert Lutteri von Volkswagen Bozen am Rande der Pressekonferenz von Green Mobility im Areal des NOI-Technologieparks, bei der das Projekt „eTestDays“ der Landesregierung vorgestellt wird. Er selbst fährt täglich mit seinem Elektroauto von Brixen nach Bozen und ist hier um die Testenden der E-Autos einzuschulen.

Markus Gasser und Günther Schweigkofler werden das E-Auto für den Raiffeisenverband Südtirol testen.

Das Fahren eines E-Autos ist einfach. Alle E-Autos funktionieren mit stufenloser Automatik. Beim Tanken jedoch ist ein Umdenken erforderlich, denn das Laden eines E-Autos braucht Zeit: Etwa fünf bis sechs Stunden über eine normale Haushaltssteckdose (zum Preis von 2 bis 4 Euro für 100 km) oder an den öffentlichen Ladestationen und rund  20 Minuten an den speziellen Gleichstrom-Ladestation. Am besten werden E-Autos über Nacht aufgeladen, danach steht der Nutzung nichts mehr im Wege.

Die eTestDays wurden vom Land Südtirol über die Initiative Green Mobility mit Unterstützung von Alperia ins Leben gerufen und sollen vor allem Südtiroler Wirtschaftstreibende von den Vorzügen von E-Autos überzeugen und zu einer klima- und umweltfreundlichen, effizienten Mobilität beitragen.

Der Raiffeisenverband Südtirol unterstützt die Initiative und testet derzeit einen e-Golf.

Die Auswahl an E-Autos hat sich in den letzten Jahren ständig vergrößert.

Arbeiten Sie mit ...

Treten Sie mit uns in Kontakt oder tragen Sie zum Erfolg des Portals bei.

Sie haben Fragen zum Genossenschaftswesen oder Anregungen zum Nachrichtenportal? » mehr

© Raiffeisenverband Südtirol  |  MwSt.-Nr. 00126940212  |  Service Center: 800 031 031
web by Konverto