Aktuell
Genossenschaftswesen

Genossenschaften von A bis Z

Wie kann Wissen über das Genossenschaftswesen in den Schulen stärker verbreitet werden? Diese Frage haben sich die Genossenschaftsverbände in Südtirol in den vergangenen Jahren gestellt. Die Frage ist nun gelöst.

von links: Paul Gasser (Generaldirektor Raiffeisenverband Südtirol), Letizia Lazzaro (Direttrice Cooperdolomiti), Heini Grandi (Vorsitzender Legacoopbund), Stefan Nicolini (Produzent), Manuela Paulmichl (Direktorin Amt für die Entwicklung des Genossenschaftswesens), Fiametta Bada (Direktorin Sozialvolkswirtschaftliches Gymnasium "Sandro Pertini") Chiara Nocentini (italienisches Schulamt), Mirko Bocek (Illustration & Animation der Videos)

Originelle Animationen und einfache Informationen zum Genossenschaftswesen in Südtirol kennzeichnen die neuen Videoclips, die vor kurzem der Öffentlichkeit vorgestellt wurden. Die sechs neuen Videoclips in deutscher bzw. italienischer Sprache sollen den Jugendlichen die Genossenschaft als moderne Unternehmensform näher bringen. Dabei veranschaulichen sie die Grundsätze und Merkmale der Genossenschaft in einfacher Form und machen sie so für Jugendliche verständlich.

Mit den Videos soll das Genossenschaftswesen in den Oberschulunterricht vermehrt einziehen. Gleichzeitig steht den Lehrpersonen hilfreiches Lehrmaterial für einen zeitgemäßen und interaktiven Unterricht zur Verfügung.

In den sechs Videoclips für den Schulunterricht werden die folgenden Themen in animierter Form dargestellt:

  • Was ist eine Genossenschaft?
  • Welche Organe gibt es?
  • Welche Vorteile, Rechte und Pflichten hat ein Mitglied?
  • Welche Werte und Prinzipien vertreten die Genossenschaften?
  • Welche Arten von Genossenschaften gibt es in Südtirol?
  • Wie gründe ich eine Genossenschaft?

Landeshauptmannstellvertreter Christian Tommasini unterstrich die Bedeutung der Unternehmensform Genossenschaft in einer zunehmend vielfältigeren und komplexeren Gesellschaft. Die Vermittlung der genossenschaftlichen Werte und Prinzipien in der Schule sei wichtig, um Schülerinnen und Schüler zu mündigen, aktiven und sozial verantwortungsbewussten Bürgern zu erziehen.

Paul Gasser, Generaldirektor des Raiffeisenverbandes Südtirol, hob die wirtschaftliche und soziale Rolle der Genossenschaft für Südtirol hervor. Die neuen Videoclips für den Unterricht an den Oberschulen bieten gerade im Jubiläumsjahr "200 Jahre Friedrich Wilhelm Raiffeisen" eine adäquate Kommunikationsform, um Jugendlichen das Thema Genossenschaft in sympathischer Form näher zu bringen.

Manuela Paulmichl, Direktorin des Amtes für die Entwicklung des Genossenschaftswesens, bezeichnete die Genossenschaft als eine besondere demokratische Wirtschaft- und Unternehmensform. Um den Erfolg des Genossenschaftswesens auch für die Zukunft zu sichern, sei es wichtig, die Jugend für diese Unternehmensform zu sensibilisieren, und dazu sei die Schule besonders prädestiniert. Den didaktischen Wert der neuen Videoclips hoben auch die Vertreter des deutschen und italienischen Schulamtes hervor.

Stefan Nicolini, der die Videos gemeinsam mit Barbara Holzknecht realisiert und produziert hat, betonte, dass die modularen Videoclips den didaktischen und methodischen Vorgaben des Unterrichts entsprechen und von den Lehrkräften im eigenen Lehrplan ergänzend und individuell eingesetzt werden können. Für die Illustration und Animation der Videos zeichnet Mirko Bocek verantwortlich, der im Rahmen der Pressekonferenz eines der neuen Videoclips vorführte.

Link zu allen sechs Videoclips http://www.raiffeisen-nachrichten.it/medien/video.html

Arbeiten Sie mit ...

Treten Sie mit uns in Kontakt oder tragen Sie zum Erfolg des Portals bei.

Sie haben Fragen zum Genossenschaftswesen oder Anregungen zum Nachrichtenportal? » mehr

© Raiffeisenverband Südtirol  |  MwSt.-Nr. 00126940212  |  Service Center: 800 031 031