Aktuell
Wein
Zu sehen gibt es Maschinen und Geräte zur Bodenbearbeitung, für den Pflanzenschutz bis hin den Vorrichtungen für Hagel- und Vogelschutz.

"Tag der Technik im Weinbau" am 13. Juni

Am 13. Juni findet auf dem Gelände des Versuchszentrums Laimburg in Pfatten der „Tag der Technik im Weinbau“ statt. Für alle Weinbauern ein Fixtermin, bei dem die neuesten Maschinen und Geräte der Sparte präsentiert werden. Daneben gibt es eine Sonderschau zum Thema „Gründüngung, Einsaattechnik und Bodenvorbereitung“.

Zu sehen gibt es Maschinen und Geräte zur Bodenbearbeitung, für den Pflanzenschutz bis hin den Vorrichtungen für Hagel- und Vogelschutz.

Der „Tag der Technik im Weinbau“ findet seit mittlerweile 55 Jahren statt und hat sich vor allem in den letzten Jahren zu einem fachlichen und gesellschaftlichen Ereignis gemausert, das nicht nur Interessierte aus Südtirol sondern auch aus den benachbarten Weinbauregionen anzieht. Rund 55 Aussteller auf der Maschinen- und Geräteschau präsentieren dabei eine bunte Mischung von Neuheiten, Verbesserungen und Weiterentwicklungen. „Das Besondere ist, dass die Maschinen und Geräte nicht nur ausgestellt, sondern auch während ihres Einsatzes gezeigt werden“, sagt Jakob Ganterer, der Vorsitzende des Tags der Technik. Somit bietet die Veranstaltung den direkten Vergleich der verschiedenen Maschinen und Geräte.

Sonderschau zu Einsaattechnik

Die Sonderschau des „Tages der Technik“ steht heuer unter dem Titel „Gründüngung, Einsaattechnik und Bodenvorbereitung im Weinbau“. In Zeiten immer knapper werdender Wasserressourcen und der steigenden Auswirkungen des Klimawandels ist es besonders wichtig, den Boden auf die kommenden Herausforderungen vorzubereiten. Ein gesunder, fruchtbarer Boden ist eine grundlegende Voraussetzung für die Traubenproduktion mit höchstem Qualitätsanspruch. In der Sonderschau werden sowohl zur Bodenbearbeitung geeignete Geräte als auch Einsaaten in unterschiedlicher Einsaatstärke vorgeführt und gezeigt. "Mit Einsaaten kann man die Stickstoffbindung im Boden fördern, sodass man mit bestimmten Leguminosen oder Fazelia den Stickstoff aus der Luft holen kann und somit keine organische oder anorganische Stickstoffdüngung mehr benötigt", erklärt Jakob Ganterer.

Eröffnet wird der „Tag der Technik im Weinbau“ auf dem Gelände des Versuchszentrums Laimburg in Pfatten um 08.30 Uhr durch Landesrat Arnold Schuler. Im Anschluss beginnen die Geräte- und Maschinenvorführungen und die Präsentation zum Schwerpunktthema „Gründüngung, Einsaattechnik und Bodenvorbereitung im Weinbau“. Ende der Veranstaltung ist um 16.00 Uhr.

Verein der Absolventen lädt ein

Organisiert wird der Tag der Technik vom Verein der Absolventen Landwirtschaftlicher Schulen (ALS) gemeinsam mit der Abteilung Landwirtschaft, dem Südtiroler Beratungsring für Obst- und Weinbau, dem Versuchszentrum Laimburg und dem Südtiroler Beratungsring für Obst- und Weinbau. Der Verein der Absolventen wurde 1908 gegründet und zählt heute an die 1500 Mitglieder, die fast ausschließlich aus dem Obst- und Weinbaugebiet kommen. Vorrangiges Ziel des Vereins ist die berufsbegleitende Weiterbildung der Bauern und Bäuerinnen.

Beim "Tag der Technik im Weinbau" am 13. Juni auf dem Gelände der Laimburg können Maschinen und Geräte im Einsatz gesehen und verglichen werden.

Arbeiten Sie mit ...

Treten Sie mit uns in Kontakt oder tragen Sie zum Erfolg des Portals bei.

Sie haben Fragen zum Genossenschaftswesen oder Anregungen zum Nachrichtenportal? » mehr

© Raiffeisenverband Südtirol  |  MwSt.-Nr. 00126940212  |  Service Center: 800 031 031
web by Konverto