Aktuell
Obst
Gasser auf der Vollversammlung: "Mit der derzeit sehr großen Nachfrage, vor allem im Biobereich, bleiben auch die Preisaussichten weiter sehr gut."

Dynamischer Saisonstart bei VOG Products

Im Gegensatz zum Vorjahr hat die neue Verarbeitungssaison auch aufgrund der vielen späten Hagelschläge mit einer äußerst starken Dynamik begonnen.

Gasser auf der Vollversammlung: "Mit der derzeit sehr großen Nachfrage, vor allem im Biobereich, bleiben auch die Preisaussichten weiter sehr gut."

Klaus Gasser, Geschäftsführer der VOG Products, spricht bei der Jahresvollversammlung Ende September in Leifers über den dynamischen Start in die neue Verarbeitungssaison. Lagen erste Schätzungen noch im August bei einer Anlieferungsmenge von 270.000 Tonnen, wurden diese dann auf rund 350.000 Tonnen korrigiert. Allein 140.000 Tonnen wurden bis Ende September angeliefert. Zur Marktentwicklung meinte Gasser, dass es derzeit eine sehr große Nachfrage gibt, vor allem im Biobereich seien Nachfrage und Preisaussichten weiter sehr gut.

"Was die abgelaufene Saison anbelangt, können wir erneut auf ein positives Geschäftsjahr 2016/17 zurückblicken" freute sich Obmann Franz Varesco. Auch wenn die Anlieferungsmenge der Mitglieder mit über 307.000 Tonnen niedriger ausfiel als im Jahr zuvor. Die Abnahme der Anlieferung betraf ausschließlich die Saftware, während bei der Schälware eine anhaltend hohe Anlieferung und bei der Musware eine starke Steigerung verzeichnet werden konnte.

Bei der Auszahlung gab es bei Schäläpfel und Saftware einen leichten Rückgang, während Musware sehr konstant blieb. "Eine deutliche Preissteigerung gab es erneut für Bio", sagte Geschäftsführer Gasser. Über 80 Mio. Euro Umsatz Insgesamt erzielte VOG Products im Geschäftsjahr 2016/17 einen Umsatz von 81 Mio. Euro, knapp 1,8 Mio. Euro wurden an Nettoinvestitionen getätigt sowie mit der Errichtung eines weiteren Tanklagers für Apfelfrischsaft begonnen.

Obmann Varesco erinnerte auch an die 50-jährige erfolgreiche Geschichte des Unternehmens und nannte einige zentrale Ziele für die Zukunft, etwa die Zusammenarbeit im Frische-Sektor weiter verbessern, die Internationalisierung vorantreiben, Synergien mit den richtigen Playern suchen und die Entwicklung der Mitarbeiter fördern.

Varesco verwies auch auf die heuer teilweise erneuerte Führungsmannschaft. So hat VOG Products etwa mit Thomas Meran erstmals einen eigenen Werksleiter. Meran arbeitet seit acht Jahren im Betrieb und belegte 2016 in Neuwied die Ausbildung zum Industriemeister für Fruchtsaft und Getränke.

Neuen Kommentar schreiben

Arbeiten Sie mit ...

Treten Sie mit uns in Kontakt oder tragen Sie zum Erfolg des Portals bei.

Sie haben Fragen zum Genossenschaftswesen oder Anregungen zum Nachrichtenportal? » mehr

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, selbst Beiträge zur Veröffentlichung einzureichen. » mehr

© Raiffeisenverband Südtirol  |  MwSt.-Nr. 00126940212  |  Service Center: 800 031 031