Aktuell
Finanzen
Im Zuge der Fusion wurden rund 34.630.000 Datensätze von den bisherigen Raiffeisenkassen Naturns, Schnals und Tschars für die neue Raiffeisenkasse Untervinschgau übertragen und zusammengeführt.

RIS-Jahresabschluss 2017

Für die Mitarbeitenden im Rechenzentrum des Raiffeisenverbandes (RIS) bedeutet das Ende des Jahres nicht nur Abschluss und Neubeginn, sondern in erster Linie Mehrarbeit, um den reibungslosen Tages- Monats- und Jahresabschluss der Raiffeisenkunden zu gewährleisten. Dieses Jahr kam die Fusion im Untervinschgau hinzu.

Im Zuge der Fusion wurden rund 34.630.000 Datensätze von den bisherigen Raiffeisenkassen Naturns, Schnals und Tschars für die neue Raiffeisenkasse Untervinschgau übertragen und zusammengeführt.

Neben den üblichen Jahresabschlüssen kam in diesem Jahr die technische Umsetzung für die Eröffnung der neuen Raiffeisenkasse Untervinschgau hinzu, die aus der Fusion zwischen den drei Raiffeisenkassen Naturns, Tschars und Schnals hervorgegangen ist.

Gut vorbereitet und minuziös geplant starteten im RIS, dem IT- Lieferanten der Raiffeisenorganisation, auch in diesem Jahr die Abläufe zum Jahresende. 

Damit sämtliche Auszüge, Belege und Buchungen im Raiffeisen Online Banking, in der Raiffeisen-App, am KAD und ATM rechtzeitig zum Jahresende abrufbar sind, starteten heuer bereits am Freitag 29. Dezember im Anschluss an den Tagesabschluss die Arbeitsprozesse für den Monats-, Trimester- und Jahresabschlüssen. Bis in den frühen Morgenstunden des 30. Dezember veranlassten die diensttuenden Mitarbeiter über zwei Millionen Buchungen und erstellten mehr als 200.000 Auszüge. Noch im Laufe der Nacht kontrollierten die Experten die Ergebnisse, beispielsweise die Kontoauszüge, und gaben die nächsten Verarbeitungsschritte frei.

Elmar Weiß, Leiter der Abteilung IT-RGO im Raiffeisenverband unterstreicht: "Am Samstag, 30. Dezember vormittags wurden alle Datensicherungen zum Stand Jahresende durchgeführt. Parallel dazu startete das Team den Druck der Kontoauszüge. Die Daten für die Transparenzmitteilungen wurden ebenfalls vorbereitet", so Weiß zum Ablauf.

Anschließend standen die Arbeiten zur Fusion der zentralen Datenbestände für die Raiffeisenkasse Untervinschgau an. Bereits gegen 16:20 Uhr war die Zusammenführung der Daten am Großrechner des RIS abgeschlossen. Nun mussten die Daten an die dezentralen Systeme verteilt werden. Einer der nächsten Schritte waren die Fusionsaktivitäten auf den vielen Servern.

Am Sonntag, 31. Dezember um 23:00 Uhr gingen die ATMs der Raiffeisenkassen Schnals und Tschars planmäßig außer Betrieb, um neu konfiguriert zu werden.

Am Neujahrstag 2018 wurden für die Raiffeisenkasse Untervinschgau alle Systeme aktiviert. Ab 9:00 Uhr waren viele Mitarbeiter der Raiffeisenkasse mit Unterstützung der Mitarbeiter von RIS und RUN vor Ort, um die Tests aller Systeme durchzuführen: Das Ergebnis war zufriedenstellend und sämtliche Daten standen in der "neuen" Bank korrekt zur Verfügung. Abschließend wurden auch die ATMs und Infopoints angepasst und wieder aktiviert. 

Die drei Raiffeisenkassen Naturns, Tschars und Schnals starten unter dem Motto "g e m e i n s a m stärker" in die gemeinsame Zukunft als Raiffeisenkasse Untervinschgau. Für Elmar Weiß und sein Team geht eines der zahlreichen Projekte zu Ende: "Es ist der gelungene Abschluss eines großen Projektes, das dank des Engagements und enger Zusammenarbeit aller Beteiligten erreicht werden konnte", zeigt sich Weiß erfreut. 

Die Fusion der RK Untervinschgau in Zahlen

Es wurden mehr als 1.000 zentrale Datentabellen fusioniert und dabei rund 34.630.000 Datensätze von den bisherigen Raiffeisenkassen Schnals und Tschars in die neue Raiffeisenkasse Untervinschgau übertragen. Im Dokumentenmanagementsystem wurden ca. 615.000 Kunden-Dokumente in die "neue" Raiffeisenkasse migriert.

Neuen Kommentar schreiben

Arbeiten Sie mit ...

Treten Sie mit uns in Kontakt oder tragen Sie zum Erfolg des Portals bei.

Sie haben Fragen zum Genossenschaftswesen oder Anregungen zum Nachrichtenportal? » mehr

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, selbst Beiträge zur Veröffentlichung einzureichen. » mehr

© Raiffeisenverband Südtirol  |  MwSt.-Nr. 00126940212  |  Service Center: 800 031 031