Finanzen
Finanzen
Die Südtiroler Raiffeisenkassen können auf eine gute Halbjahresbilanz verweisen.

Gute Ergebnisse im ersten Halbjahr

Trotz anhaltend schwieriger Rahmenbedingungen im Bankensektor weisen die Südtiroler Raiffeisenkassen im ersten Halbjahr 2015 wieder gute Ergebnisse auf.

 

Die Südtiroler Raiffeisenkassen können auf eine gute Halbjahresbilanz verweisen.

Bei einer Informationstagung im Raiffeisenhaus wurden Anfang Oktober die gesammelten Bilanzdaten der 47 Raiffeisenkassen und der Raiffeisen Landesbank Südtirol AG für das erste Halbjahr 2015 aufgezeigt.

Bilanzüberschuss: 48 Mio. Euro
So ist die Semesterbilanz auch im laufenden Geschäftsjahr mit einem Nettoüberschuss von 48,3 Millionen Euro weiterhin von Kontinuität und Stabilität in der Entwicklung geprägt. „Ein für die Wirtschaft Südtirols sehr positives Signal“, betonten Obmann Herbert Von Leon und Generaldirektor Paul Gasser bei der Tagung. Mit dem erzielten Halbjahresgewinn liege  man im guten Schnitt der vergangenen Jahre. Nichts destotrotz müsse aber auch die Raiffeisen Geldorganisation insgesamt noch mehr auf Effizienz und Rentabilität achten, meinte Zenone Giacomuzzi, Generaldirektor der Raiffeisen Landesbank Südtirol AG.

Plus bei den Krediten
Bei den vergebenen Krediten verzeichnete Raiffeisen im ersten Halbjahr ein Plus von 1,55%; das Kreditvolumen stieg insgesamt auf 9,5 Mio. Euro, während die italienischen Banken staatsweit lediglich ein Plus von 0,3% erzielten. Zwei Drittel der Raiffeisen-Kredite sind an den Unternehmenssektor ausgereicht und etwa ein Drittel an den Privat- und Konsumsektor. Vor allem der Konsum in den Familien habe im ersten Halbjahr kräftig angezogen, hieß es bei der Tagung.

Arbeiten Sie mit ...

Treten Sie mit uns in Kontakt oder tragen Sie zum Erfolg des Portals bei.

Sie haben Fragen zum Genossenschaftswesen oder Anregungen zum Nachrichtenportal? » mehr

© Raiffeisenverband Südtirol  |  MwSt.-Nr. 00126940212  |  Service Center: 800 031 031
web by Konverto