Finanzen
Raiffeisenverband
Der bisherige Leiter der Hauptabteilung Interner Unternehmensservice, Daniel Mahlknecht, übergibt seinen Aufgabenbereich an Markus Prast.

Personalwechsel im Raiffeisenverband

Markus Prast ist der neue Leiter der Hauptabteilung Interner Unternehmensservice. Seit Anfang des Jahres ist der, bereits im Dezember eingeleitete, Wechsel an der Spitze der Hauptabteilung Interner Unternehmensservice im Raiffeisenverband vollzogen.

Der bisherige Leiter der Hauptabteilung Interner Unternehmensservice, Daniel Mahlknecht, übergibt seinen Aufgabenbereich an Markus Prast.

Markus Prast übernimmt somit die Stelle von Daniel Mahlknecht, einem langjährigen Mitarbeiter im Raiffeisenverband und seit 2009 Leiter der Hauptabteilung Interner Unternehmensservice, der in den eigenen Familienbetrieb wechselt.

Sowohl Prast als auch Mahlknecht hatten gleich nach ihrem Studium im Raiffeisenverband zu arbeiten begonnen und Erfahrungen in den unterschiedlichen Arbeitsbereichen gesammelt. Prast war zwischenzeitlich - für dreizehn Jahre - beim Milchhof Brixen, ehe er vor einigen Jahren wieder in die Abteilung Unternehmensberatung nach Bozen wechselte. Dort wirkte er an unterschiedlichen Projekten mit und leitete unter anderem die Entwicklung des Softwareprojektes AX für Obstgenossenschaften.

Der neue Leiter sieht seinen Schwerpunkt in der Weiterentwicklung von IT-Leistungen zur Steigerung von Produktivität, Effizienz und Effektivität: "Ich bin überzeugt, dass sich unser privates und berufliches Umfeld durch die Digitalisierung in den nächsten Jahren sehr stark verändern wird", meint Prast im Interview. Er sieht diese Entwicklung als Chance und möchte sie bestmöglich nutzen.

Für die Hauptabteilung Interner Unternehmensservice arbeiten derzeit 24 Mitarbeiter. Sie bieten eine breite Palette an Diensten, die vom Portierdienst, Haus- und, Fuhrparkverwaltung bis zu Buchhaltung, Controlling und Durchführung von Schätzgutachten für Raiffeisenkassen, sowie Handelstätigkeit für Mitgliedsgenossenschaften reichen. Diese Vielfalt an Aufgaben hat der scheidende Leiter Daniel Mahlknecht immer geschätzt. Ihm war vor allem die Serviceorientierung besonders wichtig. Er behielt dabei immer auch die Kostenentwicklung im Auge.

Markus Prast will sich nun so rasch wie möglich in sein neues Aufgabengebiet einarbeiten und das Mitarbeiterteam besser kennen lernen. Die derzeit laufende Reform im Bankenwesen sieht er als eine große Chance für eine Neupositionierung der Raiffeisengruppe. Er wünscht sich, dass die Selbständigkeit bei den Banken vor Ort gewahrt bleibt und trotzdem - über die starke Zusammenarbeit - die ganze Gruppe an Stärke gewinnt: "Wichtig ist - und diese Rolle hat der Raiffeisenverband wahrgenommen - in diesem Prozess Gestalter zu bleiben im Sinne der Mitglieder", sagt Prast abschließend.

Aus seiner Sicht wird der Raiffeisenverband auch im Bereich der Waren- und Dienstleistungsgenossenschaften weiterhin eine zentrale Rolle spielen. Einerseits in der Erbringung der verschiedensten Dienstleistungen und andererseits in der Unterstützung bei der Vernetzung und der Zusammenarbeit der einzelnen Genossenschaften und Genossenschaftssparten. 

Arbeiten Sie mit ...

Treten Sie mit uns in Kontakt oder tragen Sie zum Erfolg des Portals bei.

Sie haben Fragen zum Genossenschaftswesen oder Anregungen zum Nachrichtenportal? » mehr

© Raiffeisenverband Südtirol  |  MwSt.-Nr. 00126940212  |  Service Center: 800 031 031
web by Konverto