Aktuell
Genossenschaft für Regionalentwicklung
Für bestimmte Maßnahmen im Lokalen Entwicklungsplan Wipptal 2020 konnte von Mitte März bis Mitte April 2020 angesucht werden.

LEADER im Wipptal - erfolgreicher Aufruf zur Projekteinreichung

Das LEADER-Gebiet „Wipptal 2020“ hat seinen zehnten Aufruf zur Einreichung von Projektvorschlägen erfolgreich beendet. Die Lokale Aktionsgruppe Wipptal 2020 hat weitere acht Projekte genehmigt.

Für bestimmte Maßnahmen im Lokalen Entwicklungsplan Wipptal 2020 konnte von Mitte März bis Mitte April 2020 angesucht werden.

Die Lokale Aktionsgruppe Wipptal 2020 - das Entscheidungsgremium im Rahmen von LEADER im Wipptal - hat weitere acht Projekte genehmigt.
Für mehrere Untermaßnahmen im Lokalen Entwicklungsplan Wipptal 2020 konnte von Mitte März bis Mitte April 2020 angesucht werden, das heißt für Investitionen für die landwirtschaftliche Produktion und Diversifizierung, für die Unterstützung von nicht-landwirtschaftlichen Tätigkeiten von
Kleinst- und Kleinbetrieben, für den Bau und Sanierung von Wanderwegen bin hin zu Projekten der Dorfgestaltung und Freizeitinfrastruktur sowie Kooperationsprojekten.
In diesem zehnten Aufrufen wurden insgesamt acht Projekte eingereicht und von der LAG Wipptal 2020 genehmigt.

Die ausgewählten Projekte betreffen die Konzepterstellung für:

  • Dorf- und Verkehrsplanung in der Gemeinde Pfitsch,
  • Dorfgestaltung Pflersch,
  • Dorfgestaltung Mauls,
  • Errichtung eines Parpklatzes für den Klettersteig in Afens,
  • Sanierung des Kreuzweges in Stilfes,
  • Errichtung einer Aussichtsplattform in der Hölle in Innerpflersch,
  • touristische Entwicklung der Glockenweihnacht in Sterzing – Ratschings, 
  • Kooperationsprojekt der HGV Service Gen. mit den Lokalen Aktionsgruppen Eisacktaler Dolomiten, Sarntaler Alpen und Wipptal 2020 zur Weiterentwicklung der Eisacktaler Kost.

Das EU-Förderprogramm LEADER setzt sich unter anderem zum Ziel, lokale Kreisläufe zu unterstützen. Vor diesem Hintergrund ist auch der jüngste Beschluss der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) im LEADER-Gebiet Wipptal 2020 gefasst worden: Es handelt sich um die Mitfinanzierung eines Kooperationsprojektes zur Weiterentwicklung und Neuausrichtung der Eisacktaler Kost, bei welchem der Bezug zum Territorium mit dem Aufgreifen der Zusammenarbeit mit verschiedenen Sektoren gestärkt werden soll und mit verschiedenen Werbemaßnahmen die Eisacktaler Kost weiterentwickelt werden soll.
„In den vergangenen Aufrufen wurden bereits viele interessante Projekte eingereicht. Wir sind nun froh, dass auch private Projektwerber verstärkt Interesse zeigen und Projekte mit starkem lokalen Bezug einreichen und das Territorium so gestärkt wird“ so Karl Polig, Präsident der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Wipptal 2020. Umso mehr sei man deshalb erfreut, dass besonders in dieser schwierigen Zeit auch der lokale Tourismus in den Genuss einer Förderung kommt.
Die Lokale Aktionsgruppe Wipptal 2020 wird von der Genossenschaft für Regionalentwicklung und Weiterbildung Wipptal/Eisacktal m.b.H. (GRW Wipptal/Eisacktal) unter Führung von Koordinatorin Carmen Turin begleitet, die den Interessierten für Fragen und zur Vorbereitung der Projekte und Fördergesuche zur Verfügung steht, da diese doch mit einigem an Aufwand verbunden sind.

Arbeiten Sie mit ...

Treten Sie mit uns in Kontakt oder tragen Sie zum Erfolg des Portals bei.

Sie haben Fragen zum Genossenschaftswesen oder Anregungen zum Nachrichtenportal? » mehr

© Raiffeisenverband Südtirol  |  MwSt.-Nr. 00126940212  |  Service Center: 800 031 031
web by Konverto