Aktuell
Sozial
Im Rahmen des Projektes „OISIS“ sind verschiedene Teil-Projekte geplant, darunter auch ein Schulungsangebot, das sich an bestehende Genossenschaften und soziale Organisationen richtet.

Schulung für soziale Unternehmen

Die Freie Universität Bozen richtet eine neue Beobachtungsstelle für innovative Lösungen im Sozialbereich ein und bietet eine Schulung für Sozialgenossenschaften und soziale Organisationen.

Im Rahmen des Projektes „OISIS“ sind verschiedene Teil-Projekte geplant, darunter auch ein Schulungsangebot, das sich an bestehende Genossenschaften und soziale Organisationen richtet.

Dienste im Sozial- und Umweltbereich sind sehr gefragt. Dies zeigt sich an der steigenden Anzahl von Innovationen und Unternehmen, die in diesen Bereichen tätig sind. Auch die Freie Universität Bozen interessiert sich für diese Entwicklung und hat vor kurzem eine neue Beobachtungsstelle für innovative Lösungen im Sozialbereich eingerichtet.

Im Rahmen eines dreijährigen Projektes mit dem Namen „OISIS“ (Observatory for Social Innovation and Social Entrepreneurship) möchte die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, die Themen Ökosysteme der sozialen Innovation, nachhaltige Entwicklung und die Entwicklung von sozialen Unternehmen genauer unter die Lupe nehmen. Das Projekt wurde vom Amt für Entwicklung des Genossenschaftswesens der Autonomen Provinz Bozen gefördert und unterstützt und in Zusammenarbeit mit den Dachverbänden der Südtiroler Genossenschaften realisiert.

Das Projekt „OISIS“ ist in verschiedene Teil-Projekte unterteilt, darunter auch ein Schulungsangebot, das sich an bestehende Genossenschaften und soziale Organisationen richtet.

Die Freie Universität Bozen bietet eine kostenlose Schulung für Sozialgenossenschaften und soziale Organisationen.

Die Schulung unter dem Titel “Social Business Model Clinic” startet in wenigen Wochen und ist kostenlos.

Von den Besucher*innen des Kurses wird erwartet, dass sie in sozialen Unternehmen oder Sozialgenossenschaften strategische Verantwortung tragen. Der Kurs stellt die Methode „Canvas“ für die Businessplanung im Detail vor und bereitet darauf vor, sie in der eigenen Organisation anzuwenden. Darüber hinaus lernen die Teilnehmer*innen hier alles, was sie wissen müssen, um das Wertversprechen und das Geschäftsmodell eines Sozialunternehmens zu analysieren.

Anmeldeschluss für die Teilnahme am Kurs “Social Business Model Clinic” ist der 26.02.2021. Für die Anmeldung das ausgefüllte Bewerbungsformular an die Mailadresse der Freien Universität Bozen (oisis(at)unibz.itzusenden.

Weitere Angaben zum Kurs und der Beobachtungsstelle OISIS unter dem folgenden Link: https://www.unibz.it/de/news/137303-economics-introduces-new-observatory-for-social-innovation

Die Beobachtungsstelle stellt sich am 24.02.2021, von 15:30 bis 17 Uhr, im Rahmen eines Online Events der Öffentlichkeit vor. Nähere Informationen hierzu folgen auf der Webseite und der Facebook Seite von OISIS.

Die Teilnahme am Kickoff-Event ist über den folgenden Link möglich: https://unibz.ungerboeck.com/PROD/emc00/register.aspx?OrgCode=30&EvtID=5196&AppCode=REG&CC=12102032651

Arbeiten Sie mit ...

Treten Sie mit uns in Kontakt oder tragen Sie zum Erfolg des Portals bei.

Sie haben Fragen zum Genossenschaftswesen oder Anregungen zum Nachrichtenportal? » mehr

© Raiffeisenverband Südtirol  |  MwSt.-Nr. 00126940212  |  Service Center: 800 031 031
web by Konverto