Aktuell
Kultur
Im Bild v. l. n. r.: Prof. Eduard Demetz, Dr. Oswald Rogger, Prof. Carlo Benzi und Prof. Giacomo Fornari bei der Vorstellung des Studium Generale Musikwissenschaft im Spiegelsaal des Konservatorium C. Monteverdi in Bozen. (Foto: Volkshochschule Südtirol)

Studium Generale Musikwissenschaft – Lehrgang für Interessierte

Ende September startet in Bozen das erste Studium Generale Musikwissenschaft als neuer, für alle Interessierten offener Studiengang. Das gemeinsame Weiterbildungsangebot der Volkshochschule Südtirol und des Konservatoriums C. Monteverdi Bozen bietet herausragende Dozenten und die Möglichkeit auch online an den Lehrveranstaltungen teilzunehmen.

Im Bild v. l. n. r.: Prof. Eduard Demetz, Dr. Oswald Rogger, Prof. Carlo Benzi und Prof. Giacomo Fornari bei der Vorstellung des Studium Generale Musikwissenschaft im Spiegelsaal des Konservatorium C. Monteverdi in Bozen. (Foto: Volkshochschule Südtirol)

Das Studium Generale Musikwissenschaft ist ein neuer Studiengang, der sich über zwei Jahre bzw. vier Semester erstreckt. Er beinhaltet Seminare, Vorlesungen und Übungen zur Musikgeschichte, Musikanalyse, Didaktik, Musiktheater und -dramaturgie sowie zur Musikforschung. Geleitet werden die Lehrveranstaltungen, die jeweils Mittwochabends am Konservatorium Claudio Monteverdi in Bozen stattfinden, von den Professoren der Musikhochschule: Alberto Fassone, Carlo Benzi, Giacomo Fornari, Eduard Demetz und Johannes Streicher.

Teilnehmen können alle Interessierten und Musikbegeisterten, besondere Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Das Studium Generale Musikwissenschaft steht ordentlich inskribierten Studentinnen und Studenten, die für die einzelnen Lehrveranstaltungen auch ECTS-Punkte erhalten können, sowie auch Gasthörerinnen und Gasthörern offen.

„In der Langjährigen Geschichte des Konservatoriums ist es uns gelungen dieses zu einer wahren Musikhochschule zu formen und diese mehr und mehr zu öffnen. Das neue Studium Generale ist ein weiterer Meilenstein in diesem Prozess und soll nun ein breites Publikum erreichen, das in das „Geheimnis“, das die Musik darstellt, bewusster und weiter eindringen möchte“, berichtet Professor Giacomo Fornari, Direktor des Konservatorium C. Monteverdi. „Dank der Freundschaft, der Kompetenz und vor allem der Erfahrung der Volkshochschule Südtirol, sind wir sehr zuversichtlich, dass uns das gelingen wird.“

Das Studium Generale Musikwissenschaft stellt nicht nur inhaltlich ein neues Angebot in der Weiterbildungslandschaft dar, sondern geht auch in der Durchführung innovative Wege. So kann das Studium Generale Musikwissenschaft wahlweise in Präsenzform in Bozen besucht oder als Onlinekurs belegt werden. In dieser sogenannten Hybridform haben auch Personen, die sich einen langen Weg nach Bozen ersparen möchten, die Möglichkeit von zuhause aus teilzunehmen.

„Das Verständnis für die Musik zu vermitteln, die Fähigkeit zu erwerben Musik bewusst zu erleben, war immer schon ein Anliegen der Volkshochschule Südtirol. Durch diese neue Zusammenarbeit ist es gelungen, einen bedeutsamen Schritt weiter zu gehen und eine fundierte Vertiefung des Wissens und Verstehens der Musik durch international anerkannte Professoren anzubieten und zugleich mit neuen Lernformaten – die Möglichkeit zur Onlineteilnahme – zu verknüpfen“, zeigt sich Oswald Rogger, Präsident der Volkshochschule Südtirol begeistert.

Am Mittwoch 30. September werden die ersten Lehrveranstaltungen stattfinden. Anmeldungen sind noch möglich und werden an der Volkshochschule Südtirol entgegengenommen.

Volkshochschule Südtirol

Zweigstelle Brixen

Arbeiten Sie mit ...

Treten Sie mit uns in Kontakt oder tragen Sie zum Erfolg des Portals bei.

Sie haben Fragen zum Genossenschaftswesen oder Anregungen zum Nachrichtenportal? » mehr

© Raiffeisenverband Südtirol  |  MwSt.-Nr. 00126940212  |  Service Center: 800 031 031
web by Konverto