Kurznachrichten

Kurznachricht

11.09.2020

Vor 40 Jahren eröffnete der erste Weltladen in Südtirol

Bereits seit 40 Jahren gibt es in Südtirol Geschäfte des Fairen Handels. Heute sind daraus zehn Weltläden geworden, über ganz Südtirol verteilt. Im Jahr 2013 haben sie sich zu einem Netzwerk zusammengeschlossen. Die einzelnen Weltläden bleiben dabei selbstständig, größere Projekte und Kampagnen zur Förderung des Fairen Handels werden hingegen zusammen vorangebracht.

Ursprünglich enstanden die ersten Weltläden vor 50 Jahren in Holland. Von dort aus verbreitete sich die Idee über viele Länder. Heute ist der Faire Handel eine der größten sozialen Bewegungen der Welt, die benachteiligten Produzenten in Afrika, Asien und Lateinamerika eine Chance gibt, sich aus Armut und Abhängigkeit zu befreien. Durch den Fairen Handel wird den Produzenten ein fairer Preis bezahlt, der ihnen ein Leben in Würde ermöglicht. Die langfristige Zusammenarbeit sorgt zudem für Planungssicherheit. Die Arbeit in den Weltläden wäre ohne die Mithilfe der vielen Freiwillen kaum möglich. Zusammen mit den Mitarbeitern beraten sie die Kunden bei der Wahl von Produkten, die garantiert ohne ausbeuterische Arbeit und unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellt wurden. Und zeigen so, wie eine menschliche Wirtschaftsweise aussehen kann, bei der der Mensch im Einklang mit seiner Umwelt lebt.

Weitere Info auf der Homepage der Weltläden in Südtirol



Arbeiten Sie mit ...

Treten Sie mit uns in Kontakt oder tragen Sie zum Erfolg des Portals bei.

Sie haben Fragen zum Genossenschaftswesen oder Anregungen zum Nachrichtenportal? » mehr

© Raiffeisenverband Südtirol  |  MwSt.-Nr. 00126940212  |  Service Center: 800 031 031
web by Konverto