I contenuti di questa pagina sono disponibili solo in lingua tedesca
|

Raiffeisen Landesbank stellt die Neuzugänge des Jahres 2021 vor

Vor kurzem hat die Raiffeisen Landesbank in Bozen die Neuzugänge der Raiffeisen Kunstgalerie 2021 vorgestellt. Darunter die Arbeiten von Leonhard Angerer, Ulrich Egger, Ingrid Hora, Giancarlo Lamonaca, Linda Jasmin Mayer, Sissa Micheli, Karin Schmuck, Peter Senoner, Simon Terzer, Paul Thuile, Letizia Werth, Gustav Willeit und Benjamin Zanon ausgewählt. Neue Förderpreisträgerin des Jahres 2021 ist Sarah Solderer.

Mit der Sammlung für Junge Kunst der Raiffeisen Landesbank Südtirol werden seit 2011 Süd-, Ost- und Nordtiroler Künstlerinnen und Künstler gefördert „Unser Ziel ist es, lokale Künstlerinnen und Künstler zu fördern, ihnen Sichtbarkeit zu geben und eine qualitativ hochwertige Sammlung zeitgenössischer lokaler Kunstwerke aufzubauen. Wir haben gute Künstlerinnen und Künstler im Land. Mit der Kunstsammlung wollen wir ihnen langfristig finanzielle Möglichkeiten bieten und die Chance geben, sich zu präsentieren. In den letzten 10 Jahren haben wir über 160 Arbeiten von 85 Künstlerinnen und Künstlern in die Sammlung aufgenommen. Sie besteht heute aus einer Vielzahl an Positionen, die sich gegenseitig ergänzen und einen interessanten Einblick in unsere lokale Kunstlandschaft geben.“ sagt der Präsident der Raiffeisen Landesbank Südtirol Hanspeter Felder.

Lisa Trockner, Geschäftsführerin des Südtiroler Künstlerbundes, Brigitte Matthias, Leiterin des Kunstforums Unterland und Günther Dankl, ehemaliger Kustos der Graphischen und Kunstgeschichtlichen Sammlungen der Tiroler Landesmuseen zeichnen als Kunstbeirat für die Ausrichtung der Sammlung und die Auswahl der Ankäufe verantwortlich. Sie garantieren, dass sich ein konzeptioneller roter Faden konsequent durch die Sammlung zieht. 

In den Jahren 2019 und 2020 haben die Kunstbeiräte Werke der folgendne Künstlerinnen und Künstler neu in die Sammlung aufgenommen: ​​Elisa Alberti, Michele Bernardi, Anna-Maria Bogner, Gotthard Bonell, Robert Bosisio, Aron Demetz, Elisa Grezzani, Urban Grünfelder, Mirijam Heiler, Arnold Holzknecht, Arthur Kostner, Hubert Kostner, Linda Jasmin Mayer, Bernd Oppl, Christian Reisigl, Resch und Willeit, Martina Steckholzer und Rens Veltman. Die Arbeiten wurden in den Vorjahren in der Schalterhalle der Raiffeisen Landesbank Südtirol ausgestellt und hängen nun in den Büroräumen der Bank.
Heuer entschieden sich die drei Kunstsachverständigen weitere einundzwanzig Arbeiten von dreizehn Künstlerinnen und Künstlern in die Sammlung aufzunehmen. Es sind Arbeiten von Leonhard Angerer, Ulrich Egger, Ingrid Hora, Giancarlo Lamonaca, Linda Jasmin Mayer, Sissa Micheli, Karin Schmuck, Peter Senoner, Simon Terzer, Paul Thuile, Letizia Werth, Gustav Willeit und Benjamin Zanon.

Der Förderpreisträger 2020 ist Alexander Wierer, der zurzeit an der Realisierung einer Auftragsarbeit für die Bank arbeitet. Die Förderpreisträgerin 2021 heißt Sarah Solderer. Sie wird ebenfalls ein Kunstwerk für die Bank entwerfen, da mit der Vergabe dieses Preises die Schaffung eines Auftragswerks für die Bank verbunden ist. So hat die Seiser Künstlerin Petra Polli, Förderpreisträgerin 2019 einen Besprechungsraum der Bank gestaltet, dass er zu einer Ruheoase für die Mitarbeiter und Kunden wurde. Die Raumgestaltung N 46°30'0,64'' E 11°20,05'7'' von Petra Polli im 3. Stock der Raiffeisen Landesbank Südtirol wird mittlerweile von den Mitarbeitern gern genutzt.

Auch die Gestaltung der Weihnachtskarte der Raiffeisen Landesbank Südtirol wird seit 2012 an lokale Künstlerinnen und Künstler vergeben. Elisa Grezzani hat die Weihnachtskarte 2021 entworfen. 2019 erhielt Mirijam Heiler und im Vorjahr Heidrun Widmoser diesen Auftrag.

„Heute blicken wir auf 10 Jahre Sammlung zurück und machen gleichzeitig einen Schritt in die Zukunft. Bisher konnten Sie die Werke in unserer Schalterhalle betrachten. Ab heute können Sie alle Kunstwerke jeden Tag und rund um die Uhr in der schon länger geplanten virtuellen Raiffeisen Kunstsammlung besichtigen. Die Firma Spherea3D mit Sitz in Bozen hat dieses Projekt mit uns umgesetzt. Es ist in dieser Form ein sehr innovatives und zukunftsweisendes Südtiroler Produkt.“ sagt Generaldirektor Zenone Giacomuzzi.

Coronabedingt konnten die Neuzugänge 2019 und 2020 und die Raumgestaltung von Petra Polli nicht umfassend öffentlich präsentiert werden. Ab sofort können sie in der neuen virtuellen Galerie jederzeit betrachtet werden. Die Neuzugänge 2021 können in den Schalter- und Beratungsräumen der Raiffeisen Landesbank in der Laurinstraße in Bozen besichtigt werden.

Direkten Zugang zur virtuellen Galerie der Raiffeisen Kunstsammlung über diesen Link