Aktuell
IT-Dienstleister
Im Bild von links die Verwaltungs- und Aufsichtsräte und die Direktion von RUN (Verwaltungsrat Paul Gasser, Direktor Peter Werth, Vizepräsident Christian Tanner, Aufsichtsrat Christian Leitgeb, Präsident Herbert Von Leon, Verwaltungsrat Josef Grüner, Verwaltungsrat Alexander Kiesswetter, Aufsichtsratpräsident Josef Auer und Vizedirektor Alexander Demanega)

RUN: erfolgreiches Geschäftsjahr 2017

RUN, einer der führenden Südtiroler IT-Dienstleister, präsentierte bei der Gesellschafterversammlung Ende April ein hervorragendes Ergebnis.

Im Bild von links die Verwaltungs- und Aufsichtsräte und die Direktion von RUN (Verwaltungsrat Paul Gasser, Direktor Peter Werth, Vizepräsident Christian Tanner, Aufsichtsrat Christian Leitgeb, Präsident Herbert Von Leon, Verwaltungsrat Josef Grüner, Verwaltungsrat Alexander Kiesswetter, Aufsichtsratpräsident Josef Auer und Vizedirektor Alexander Demanega)

Im abgelaufenen Geschäftsjahr erwirtschaftetete RUN einen Gewinn nach Steuern von knapp 750.000 Euro, im Vergleich dazu waren es 2016 noch 460.000 Euro. Peter Werth, Direktor der RUN, sagte in seinem Geschäftsbericht: „2017 konnten große Herausforderungen erfolgreich gemeistert werden" und zeigte sich erfreut, dass "... das Geschäftsergebnis und die erwirtschaftete Gesamtleistung von beinahe 10 Mio. Euro die Prognosen übertreffen und den überaus positiven Geschäftsverlauf bestätigen.“ Werth betonte, dass sich „RUN weiterhin als anerkannter und professioneller IT-Partner im lokalen Umfeld positioniert und für seine Kunden Möglichkeiten zur Optimierung ihrer unternehmerischen Prozesse schaffen will.“ 

Die Übernahme des Aktienpaketes der Südtiroler Sparkasse durch den Raiffeisenverband Südtirol stellte 2017 eine der größten Änderungen für das Unternehmen dar. Mit einem überzeugenden Angebot konnte RUN sich die Ausschreibung zur Erbringung der IT-Dienstleistungen in den Bereichen Netzwerk/Security, Desktop-Management und Datacenter für den Kunden Südtiroler Sparkasse für weitere drei Jahre sichern.

Digitalisierung ist aktuell das Schlagwort für die Ausrichtung der Unternehmen. "Als IT-Dienstleister sehen wir performante Breitbandanschlüsse, eine hohe IT-Sicherheit und moderne Arbeitsumgebungen als unumgängliche Basis dafür und haben deshalb unsere Anstrengungen verstärkt, möglichst alle Südtiroler Gemeinden direkt an unser MPLS-Netzwerk anzubinden", betont Werth. Das höchste Knowhow im Bereich Datenschutz und -sicherheit unterstreicht RUN mit der Zertifizierung nach ISO-27001 und der Partnerschaft mit dem Marktführer Fortinet. Moderne Arbeitsumgebungen und Arbeitsweisen werden mittels Einsatz innovativer Lösungsansätze auf Basis von Microsoft-Technologie verwirklicht und die Positionierung als lokales Kompetenzzentrum durch eine mehrfache Gold-Partnerschaft bewiesen. 

Mit der Veranstaltungsreihe „RUN.talks“ bietet RUN eine Plattform für Unternehmer, Führungskräfte und IT-Spezialisten, um mit renommierten Experten Informationen und Wissen zu wichtigen IT-Trends auszutauschen. „Gemeinsam. Wir und Sie“ – unter diesem Motto stehen die Aktivitäten „RUN.connects“ und verbinden die Arbeit mit dem Vergnügen bei gemeinsam besuchten Messen und Konferenzen, Sportereignissen oder Kulturabenden. 

Arbeiten Sie mit ...

Treten Sie mit uns in Kontakt oder tragen Sie zum Erfolg des Portals bei.

Sie haben Fragen zum Genossenschaftswesen oder Anregungen zum Nachrichtenportal? » mehr

© Raiffeisenverband Südtirol  |  MwSt.-Nr. 00126940212  |  Service Center: 800 031 031