Kurznachrichten

Kurznachricht

27.09.2017

Preisnachlass beim Kauf von Elektroautos

Förderung auch für Private und öffentliche Körperschaften

Mitte September hat die Landesregierung in Südtirol die Richtlinien für die Prämie beim Ankauf von E-Autos auch für Private und öffentliche Einrichtungen festgelegt. Mit den Händlern werden entsprechende Konventionen abgeschlossen. Demnach erhalten nun auch Private und öffentliche Einrichtungen Förderungen bis zu 4000 Euro, wenn sie Elektrofahrzeuge, Steckdosenhybride miteingeschlossen, ankaufen oder leasen und/oder Ladesysteme für Elektrofahrzeuge installieren.

Auf diese Weise solle eine zukunftsgerichtete Kaufentscheidung für nachhaltige alpine Mobilität, mehr Lebensqualität und eine saubere Umwelt angeregt werden, so Landeshauptmann Arno Kompatscher in einer Aussendung der Südtiroler Landesverwaltung. Einzige Voraussetzungen für den Preisnachlass sind die Ansässigkeit des Käufers in Südtirol und Immatrikulierung des Fahrzeugs in Südtirol.

Zusätzlich gibt es fünf Jahre Befreiung von der Autosteuer und danach ist für den Besitzer nur 22,5 Prozent des normalen Steuersatzes zu bezahlen.

Diese Maßnahmen sollen helfen langfristig die Emissionen von Kohlenstoffdioxid zu senken, als Beitrag zur Erreichung der Klimaziele bis 2020.

Die Förderung des Ankaufs von Elektrofahrzeugen und Errichtung von Ladestationen für Betriebe ist laut Landesabteilung Wirtschaft gut angelaufen. Eine Liste der teilnehmenden Händler wird laufend aktualisiert auf der Webseite www.greenmobility.bz.it abrufbar sein.



Arbeiten Sie mit ...

Treten Sie mit uns in Kontakt oder tragen Sie zum Erfolg des Portals bei.

Sie haben Fragen zum Genossenschaftswesen oder Anregungen zum Nachrichtenportal? » mehr

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, selbst Beiträge zur Veröffentlichung einzureichen. » mehr

© Raiffeisenverband Südtirol  |  MwSt.-Nr. 00126940212  |  Service Center: 800 031 031