Raiffeisen Nachrichten http://www.raiffeisen-nachrichten.it de_DE Raiffeisenverband Südtirol Sun, 05 Apr 2020 16:17:50 +0200 Sun, 05 Apr 2020 16:17:50 +0200 Raiffeisenverband Südtirol news-1556 Tue, 24 Mar 2020 17:26:36 +0100 Spargelernte gestartet https://www.raiffeisen-nachrichten.it/news/aktuell/aktuell/article/detail/spargelernte-gestartet.html Am 24. März ist die Spargelernte in Terlan offiziell gestartet - trotz Krise. 15 Bauern, Mitglieder der Kellerei Terlan, die Spargel mit dem geschützten Markennamen „Margarete“ anbauen, werden in den nächsten Wochen rund 45.000 Kilogramm Spargel stechen. Premiere gab es auch für den traditionelle Spargelwein.  Der Spargelanbau hat in Terlan eine lange Tradition. Schon vor mehr als 100 Jahren sollen Bauern die ersten Terlaner Spargel geerntet haben. Das hängt vor allem mit den günstigen Bedingungen zusammen, die hier vorherrschen: Die Etsch hat im Laufe der Jahrtausende das heutige Etschtal mit feiner Erde und Sand aufgefüllt und so einen idealen Nährboden für Spargel geschaffen.

„Versorgung mit landwirtschaftlichen Produkten gewährleistet“

In diesem Jahr haben die ersten Spargelspitzen schon am 11. März, also etwas früher als gewöhnlich, aus der Erde herausgeragt“, sagt Alexander Höller, Leiter des Bereichs Spargel der Kellerei Terlan. „Jetzt ist die Ernte voll angelaufen.“ Bis Mitte/Ende Mai dürften laut Höller auf rund 9 Hektar Anbaufläche rund 45.000 Kilogramm Spargel geerntet werden können. Wenngleich die Spargelernte heuer unter außergewöhnlichen Umständen stattfindet: „Auch für uns bringt die Coronakrise einige Herausforderungen mit sich – und zwar in allen Bereichen. Angefangen bei der Arbeit im Spargelfeld bis hin zur Tätigkeit an den Sortierlinien. Als Produzenten landwirtschaftlicher Erzeugnisse möchten wir unsere Verantwortung jedoch auch und gerade in dieser Ausnahmesituation wahrnehmen. Wir schützen die Gesundheit von Erntehelfern und Mitarbeitern und gewährleisten darüber hinaus die Versorgung der Bevölkerung mit sicheren und hochwertigen Lebensmitteln“, erklärt Höller.  
 
Erhältlich ist der Terlaner „Margarete“-Spargel in diesem Jahr zum einen über den Spargelshop der Kellerei Terlan, der täglich von 8 bis 18 Uhr geöffnet ist. Zum anderen kann er über Obst- und Gemüsefachgeschäfte sowie über den ausgewählten Lebensmitteleinzelhandel bezogen werden.

]]>
Bozen und Umgebung Obst
news-1553 Fri, 20 Mar 2020 15:51:53 +0100 Raiffeisenkasse Bruneck stellt Notstand-Fonds zur Verfügung https://www.raiffeisen-nachrichten.it/news/aktuell/aktuell/article/detail/raiffeisenkasse-bruneck-stellt-notstand-fonds-zur-verfuegung.html Die Raiffeisenkasse Bruneck, Südtirols größte Genossenschaftsbank, setzt ein beeindruckendes Zeichen der Solidarität und stellt einen Notstand-Fonds in Höhe von 500.000 Euro zur Verfügung. In Anbetracht der wachsenden Unsicherheit rund um die Coronavirus-Pandemie hat sich die Geschäftsführung mit dem Verwaltungsrat der Raiffeisenkasse Bruneck zu den Möglichkeiten der Hilfestellung für die örtliche Gemeinschaft beraten.

]]>
Pustertal Finanzen
news-1550 Thu, 19 Mar 2020 10:07:39 +0100 Neue Konsortialgesellschaft führt das Rechenzentrum https://www.raiffeisen-nachrichten.it/news/aktuell/aktuell/article/detail/neue-konsortialgesellschaft-fuehrt-das-rechenzentrum.html Am 28. Februar wurde in Bozen die neue Konsortialgesellschaft „Raiffeisen Information Service“ gegründet. Die RIS KonsGmbH führt künftig das Rechenzentrum des Raiffeisenverbandes. Mit der Gründung der neuen RIS KonsGmbH wurden die Voraussetzungen geschaffen die Hauptabteilung Raiffeisen Informationssystem (RIS) als Betriebszweig aus dem Raiffeisenverband auszulagern und in Form einer Betriebspacht in die neue Konsortialgesellschaft überzuführen. Die Hauptabteilung des Raiffeisenverbandes versorgt die Raiffeisenkassen sowie die Verbundpartner mit IT-Dienstleistungen.

]]>
Bozen und Umgebung Sonstige
news-1547 Tue, 17 Mar 2020 19:03:38 +0100 Zeichen der Solidarität: Spendenaktion der Federcasse https://www.raiffeisen-nachrichten.it/news/aktuell/aktuell/article/detail/zeichen-der-solidaritaet-spendenaktion-der-federcasse.html Unter dem Motto "#Terapie intensive contro il virus. Le BCC-CR ci sono“ hat der Zentralverband der italienischen Raiffeisenkassen Federcasse eine Spendenaktion ins Leben gerufen und unterstützt damit lokale Einrichtungen beim Ankauf von medizinischen Geräten oder Schutzmittel gegen Coronaviren. Die Solidarität und die Nähe zu Mitgliedern, Kunden und zur lokalen Gemeinschaft sind zentrale Werte für genossenschaftliches Handeln. Die Gemeinschaft der italienischen Kreditgenossenschaften („Credito Cooperativo“), zu der auch die Südtiroler Raiffeisenkassen zählen, lebt diese Werte seit vielen Jahren.

Besonders in Zeiten der Coronakrise sind die genossenschaftlichen Werte wieder gefragt. Augusto dell’Erba, Präsident der Federcasse betont in einer Aussendung: "Wir durchleben gerade eine außergewöhnliche, bis vor kurzen nicht für möglich gehaltene Krisensituation, mit weitreichenden wirtschaftlichen und sozialen Folgen." Er verweist auf die Werte der Organisation und erinnert daran nicht nur mit Worten, sondern Menschen vor allem mit Taten nahe zu sein.

In diesem Sinne hat der Zentralverband der italienischen Raiffeisenkassen die Aktion „#Terapie intensive contro il virus. Le BCC-CR ci sono“ in Abstimmung mit den Spitzeninstituten der beiden Genossenschaftlichen Bankengruppen und dem Raiffeisenverband Südtirol ins Leben gerufen. Der Verband möchte damit ein starkes Zeichen der Verbundenheit mit den Betroffenen und der Gemeinschaft setzen und die gesammelten Mittel lokalen Einrichtungen zur Verfügung stellen, die sich gegen die Verbreitung des Coronavirus einsetzen.

An der regional ausgerichteten aber national beworbenen Aktion können sich die Kreditgenossenschaften/Raiffeisenkassen aber auch deren Mitglieder, Kunden und lokale Organisationen und Unternehmen beteiligen. Die im Rahmen der Aktion „#Terapie intensive contro il virus. Le BCC-CR ci sono“ gesammelten Mittel werden vorrangig lokalen Organisationen und Initiativen zur Verfügung gestellt für den Ankauf medizinischer Geräte, Schutzmittel oder ä. m.

Federcasse hat inzwischen bei den Spitzeninstituten sowie bei der Raiffeisen Landesbank entsprechende Spendenkonten eingerichtet.

Das Spendenkonto für die Raiffeisenkassen bei der RLB, lautet:

„Terapie intensive contro il virus. Le BCC-CR ci sono“
IBAN: IT 20 Y 03493 11600 000300058513 (SWIFT RZSBIT2B)

]]>
Bozen und Umgebung Sonstige