Aktuell
Finanzen
v.l.: Notar Dr. Elio Villa, Dr. Anna Fusari, Vertreterin der E.I.B. (Banks and Structured Finance Unit / Operation Directorate - Adriatic Sea Department), Dr. Luca Devescovi, Leiter der Abteilung Sonderkredite der Raiffeisen Landesbank Südtirol AG (RLB), Ra. Federico Greco (Legal Department der E.I.B.) sowie Andres Albricci, Loan Officer der E.I.B. (Adriatic Sea Department / Banks & Corporates Division) und Rag. Johann Schmiedhofer, Vizedirektor sowie Dr. Simon Ladurner, Abteilungsleiter Markt & Innovation der RLB bei der Unterzeichnung des Rahmenvertrags für begünstigte Unternehmensdarlehen. Foto: Franz Menghin

Raiffeisen vergibt wieder 30 Mio. Euro an begünstigten E.I.B.-Krediten an Südtirols KMUs

Zum fünften Mal wurde heute ein Vertrag zwischen der Raiffeisen Landesbank Südtirol und der Europäischen Investitionsbank (E.I.B.) in Bozen unterzeichnet. Er ermöglicht es kleinen und mittelständischen Unternehmen Südtirols, Darlehen und Leasingfinanzierungen zu besonders günstigen Konditionen zu erhalten. Die sehr erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Raiffeisen und der E.I.B. besteht bereits seit 2011. Jetzt stehen erneut 30 Millionen Euro an Finanzierungen zur Verfügung.

 

v.l.: Notar Dr. Elio Villa, Dr. Anna Fusari, Vertreterin der E.I.B. (Banks and Structured Finance Unit / Operation Directorate - Adriatic Sea Department), Dr. Luca Devescovi, Leiter der Abteilung Sonderkredite der Raiffeisen Landesbank Südtirol AG (RLB), Ra. Federico Greco (Legal Department der E.I.B.) sowie Andres Albricci, Loan Officer der E.I.B. (Adriatic Sea Department / Banks & Corporates Division) und Rag. Johann Schmiedhofer, Vizedirektor sowie Dr. Simon Ladurner, Abteilungsleiter Markt & Innovation der RLB bei der Unterzeichnung des Rahmenvertrags für begünstigte Unternehmensdarlehen. Foto: Franz Menghin

Nach wie vor ist in Südtirol eine rege Investitionstätigkeit festzustellen. Die Unternehmen suchen günstige Finanzierungsmöglichkeiten und die RLB will diese den Unternehmen dank dem neuen Abkommen mit der Europäischen Investitionsbank zur Verfügung stellen. „Dabei stellt die E.I.B. Finanzierungsmittel zu günstigen Zinssätzen bereit, die sie durch ihr hervorragendes Rating AAA auf den internationalen Finanzmärkten beschafft“, erklärt Johann Schmiedhofer, Vizedirektor der Raiffeisen Landesbank Südtirol.

„Die Europäische Investitionsbank (EIB) ist eine Einrichtung mit dem Auftrag, die Ziele der Europäischen Union durch die langfristige Finanzierung tragfähiger Investitionen zu fördern“, sagt Dott.ssa Anna Fusari, Vertreterin der Europäischen Investitionsbank. Die für ihre Finanzierungstätigkeit benötigten Mittel bezieht die EIB dabei nicht aus dem EU-Haushalt, sondern sie beschafft sie sich auf den Kapitalmärkten.

Die EIB finanziert eine breite Palette von Projekten in den verschiedenen Wirtschaftsbereichen der EU-Länder. Die Projekte müssen dabei mindestens einem der Finanzierungsziele der EIB entsprechen. 

In einem großen Teil der Fälle vergibt die Europäische Investitionsbank (EIB) ihre Finanzierungen über Partnerinstitute. Konkret heißt das, Banken und Finanzinstitute erhalten so genannte Globaldarlehen, die ihnen wiederum dabei helfen, kleine und mittlere Unternehmen mit förderungswürdigen Projekten zu unterstützen. 

Mit dem ersten vier Verträgen, die in den Jahren 2011, 2013, 2015 und 2017 unterzeichnet wurden, konnten die Raiffeisenkassen über die Raiffeisen Landesbank begünstigte Finanzierungen im Ausmaß von insgesamt 120 Millionen Euro an die heimische Wirtschaft auszahlen. Heute folgte nun die fünfte Auflage. Die E.I.B. und die Raiffeisen Landesbank unterzeichneten ein weiteres Finanzierungsabkommen. Dadurch erhält die Landesbank erneut 30 Millionen Euro an Finanzierungsmitteln.

Kleine und mittelständische Unternehmen Südtirols können nun wieder E.I.B.-Darlehen oder Leasingfinanzierungen für ihre Investitionsvorhaben beantragen. Raiffeisen gibt die mit der E.I.B-Finanzierung verbundenen Vorteile an die Unternehmen weiter. Diese kommen damit in den Genuss eines begünstigten Zinssatzes, der unter den üblichen Marktbedingungen liegt, und sind von der Ersatzsteuer befreit. „Für investitionsfreudige Unternehmen eine gute Gelegenheit, ihre Projekte günstig zu finanzieren“, sagt Schmiedhofer.

Die E.I.B.-Finanzierungsmittel werden als mittel- bis langfristige Darlehen oder Leasingfinanzierungen an Unternehmen mit weniger als 250 Beschäftigten aus nahezu allen Wirtschaftszweigen vergeben. Die begünstigten Kredite sind zweckgebunden und die Gelder können ausschließlich zur Finanzierung des jeweiligen Projektes verwendet werden. 

Arbeiten Sie mit ...

Treten Sie mit uns in Kontakt oder tragen Sie zum Erfolg des Portals bei.

Sie haben Fragen zum Genossenschaftswesen oder Anregungen zum Nachrichtenportal? » mehr

© Raiffeisenverband Südtirol  |  MwSt.-Nr. 00126940212  |  Service Center: 800 031 031
web by Konverto